.

Zweite Verordnung zum Feiertagsgesetz (Verordnung über den Volkstrauertag)

Vom 10. November 1953 (HmbBL I 113 – a –1)

Zuletzt geändert am 2. März 1970

(HmbGVBl. S. 90)

####

§ 1

Zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus und die Gefallenen beider Weltkriege (Volkstrauertag) wird der vorletzte Sonntag vor dem ersten Advent bestimmt.
#

§ 2

( 1 ) 1 Am Volkstrauertag sind für die Zeit von 6.00 bis 15.00 Uhr verboten:
  1. der Unterhaltung dienende öffentliche Veranstaltungen, sofern bei ihnen nicht ein dem Volkstrauertag entsprechender ernster Charakter gewahrt wird,
  2. musikalische Darbietungen jeder Art in Gaststätten.
2 Das Verbot der Ziffer 1 bezieht sich nicht auf sportliche Veranstaltungen.
( 2 ) Die durch §§ 1 bis 3 der Feiertagsschutzverordnung vom 10. November 1953 (Hamburgisches Gesetz- und Verordnungsblatt Seite 311) für alle Sonn- und Feiertage angeordneten Beschränkungen bleiben unberührt.
#

§ 3

(weggefallen)