.

Kirchengesetz
über die Errichtung des Hauptbereichs
„Gottesdienst und Gemeinde“ (Hauptbereich 3)1#,2#

Vom 11. März 2008

(GVOBl. S. 110, 115, 134)

####

§ 1
Bezeichnung

Die Nordelbische Ev.-Luth. Kirche errichtet den Hauptbereich „Gottesdienst und Gemeinde“ (Hauptbereich 3).
#

§ 2
Aufgaben

Der Hauptbereich 3 nimmt durch die ihm angehörenden Dienste und Werke sowie rechtlich selbstständigen Träger kirchlicher Arbeit gesamtkirchliche Aufgaben in den Bereichen Gottesdienst einschließlich Kindergottesdienst, Gemeindeaufbau, Spiritualität und Meditation sowie Kirchenmusik wahr.
#

§ 3
Zusammensetzung

( 1 ) Dem Hauptbereich 3 gehören die folgenden Dienste und Werke nach § 5 des Hauptbereichsgesetzes an3#:
  1. der Gemeindedienst der Nordelbischen Ev.-Luth. Kirche,
  2. das Gottesdienst-Institut Nordelbien,
  3. das Sachgebiet Kindergottesdienst des Pädagogisch-Theologischen Instituts der Nordelbischen Ev.-Luth. Kirche,
  4. das Sachgebiet Popular-Kirchenmusik des Nordelbischen Jugendpfarramtes im Nordelbischen Jugendwerk,
  5. die Landesobfrau bzw. der Landesobmann und die Landesposaunenwartin bzw. der Landesposaunenwart oder die Landesposaunenwartinnen bzw. die Landesposaunenwarte der Posaunenmission.
( 2 ) 1 Dem Hauptbereich 3 können rechtlich selbstständige Träger kirchlicher Arbeit (§ 6 des Hauptbereichsgesetzes) nach Maßgabe vertraglicher Vereinbarungen angeschlossen werden. 2 Die vertraglichen Vereinbarungen sind durch das Nordelbische Kirchenamt im Gesetz- und Verordnungsblatt bekannt zu machen.
#

§ 4
Mitarbeitervertretung

Der Hauptbereich 3 ist für die ihm angehörenden Dienste und Werke Dienststelle nach § 3 Absatz 2 des Mitarbeitervertretungsgesetzes der EKD.

#
1 ↑ Red. Anm.: In Kraft getreten als Artikel 4 des Werkeneuordnungsgesetzes vom 11. März 2008 (GVOBl. S. 110, 134).
#
2 ↑ Red. Anm.: Gemäß Teil 1 § 47 Absatz 4 des Einführungsgesetzes vom 7. Januar 2012 (KABl. S. 30, 127, 234) in der jeweils geltenden Fassung gilt dieses Kirchengesetz bis zu einer anderweitigen kirchengesetzlichen Regelung für die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland fort.
#
3 ↑ Red. Anm.: Weitere rechtlich unselbstständige Werke des Hauptbereiches 3 sind: das Nordelbische Bibelzentrum gemäß § 3 Satz 1 der Rechtsverordnung über das Nordelbische Bibelzentrum vom 15. Juni 2011 (GVOBl. S. 214) und das Niederdeutsche Bibelzentrum St. Jürgen in Barth gemäß § 3 der Rechtsverordnung über das Niederdeutsche Bibelzentrum St. Jürgen in Barth vom 28. November 2013 (KABl. 2014 S. 8) sowie die die Arbeitsstelle „Kirche im Dialog“ gemäß Nummer 13 der Vereinbarung zwischen der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche der Pommerschen Evangelischen Kirche über die Errichtung und Finanzierung der Arbeitsstelle Kirche im Dialog vom 19. Januar 2011 (nicht veröffentlicht) und die Greifswalder Bachwoche gemäß Beschluss der Kirchenleitung vom 11./12. November 2016.