.

Vereinbarung
über eine Verteilung der Versorgungslasten
bei Personalwechseln zwischen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) und der Freien und Hansestadt Hamburg

Vom 3. Juli 2012

(Amtl. Anz. FHH S. 1609)1#

####

Vereinbarung

zwischen
der Freien und Hansestadt Hamburg,
vertreten durch das Pesonalamt,
und
der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche)
über eine Verteilung der Versorgungslasten bei Personalwechseln zwischen der Nordkirche und der Freien und Hansestadt Hamburg.
#

§ 1

Das Gesetz zum Staatsvertrag über die Verteilung von Versorgungslasten bei bund- und länderübergreifenden Dienstherrenwechseln (Versorgungslastenteilungs-Staatsvertrag) vom 8. Juni 2010 (HmbGVBl. S. 425) findet bei Personalwechseln zwischen der Nordkirche und der Freien und Hansestadt Hamburg sinngemäße Anwendung.
#

§ 2

Die Vereinbarung tritt mit Wirkung vom 1. August 2012 in Kraft.
#
#
Hamburg, den 25. Juni 2012
Kiel, den 3. Juli 2012
Für die Freie und Hansestadt Hamburg
Personalamt
Für die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland
gez.
Bettina Lentz
gez.
Susanne Böhland
Leitende Regierungsdirektorin
Oberkirchenrätin

#
1 ↑ Red. Anm.: Die Vereinbarung wurde kirchlicherseits bisher nicht amtlich bekannt gemacht.