.

Satzung des Evangelischen
Kirchengemeindeverbandes Krien1#

Vom 18. Dezember 2008

(ABl. 2009 S. 110)

####

§ 1
Mitglieder und Zweck

( 1 ) Die Kirchengemeinden Blesewitz, Gramzow, Iven, Krien, Neuendorf B, Steinmocker2# und Wegezin bilden in Anwendung von Artikel 78 Absatz 1 der Kirchenordnung der Pommerschen Evangelischen Kirche den Evangelischen Kirchengemeindeverband Krien.
( 2 ) 1 Der Kirchengemeindeverband handelt in allen Angelegenheiten der konzeptionellen und inhaltlichen Ausrichtung der Gemeindearbeit der beteiligten Kirchengemeinden. 2 Er hält dazu Verbindung zu den Gemeindekirchenräten.
( 3 ) Der Kirchengemeindeverband führt eine gemeinsame Wirtschaftsführung und einen Ausgleich der vorhandenen Lasten herbei.
( 4 ) 1 Der Kirchengemeindeverband führt ein gemeinsames Siegel. 2 Er ist Anstellungsträger im Bereich der oben genannten Gemeinden.
#

§ 2
Einnahmen und Ausgaben

( 1 ) Der Kirchengemeindeverband erhält alle in den beteiligten Kirchengemeinden einkommenden Einnahmen und bestreitet alle in den beteiligten Kirchengemeinden anfallenden Ausgaben.
( 2 ) 1 Die Einnahmen und Ausgaben werden jährlich in einem Haushaltsplan erfasst und es erfolgt eine jährliche Rechnungslegung. 2 Bei der Mittelverwendung sind außer den wirtschaftlichen Erfordernissen Zweckbestimmung und Spenderwille zu berücksichtigen. 3 Der Haushaltsplan bedarf der Zustimmung des Verbandsausschusses. 4 Die Rechnung bedarf der Entlastung durch den Verbandsausschuss.
( 3 ) Lediglich die Ortsrücklagen der Kirchen der beteiligten Kirchengemeinden bleiben in der Verwaltung der jeweiligen Gemeindekirchenräte.
( 4 ) Der Verbandsausschuss verwaltet alle Grundstücke der Kirchengemeinden, sowie das Pfarrhaus in Blesewitz, das Pfarrhaus in Krien und die Alte Schule in Gramzow.
#

§ 3
Verbandsauschuss

( 1 ) 1 Die beteiligten Gemeindekirchenräte bilden einen Verbandsauschuss. 2 In diesen entsenden die beteiligten Gemeindekirchenräte jeweils die Vorsitzende oder den Vorsitzenden und die Stellvertreterin oder den Stellvertreter.
( 2 ) Der Verbandsausschuss wählt für die Dauer von vier Jahren eine Vorsitzende oder einen Vorsitzenden und eine Stellvertreterin oder einen Stellvertreter.
( 3 ) Im Übrigen gelten für den Geschäftsgang des Verbandsausschusses die Bestimmungen der Kirchenordnung für die Geschäftsführung im Gemeindekirchenrat.
#

§ 4
Geschäftsführung und Vertretung

( 1 ) Die Geschäfte des Kirchengemeindeverbandes führt der Verbandsausschuss.
( 2 ) 1 Der Verbandsausschuss handelt in allen Angelegenheiten der Wirtschaftsführung der beteiligten Gemeindekirchenräte als deren Bevollmächtigter. 2 Er hält dazu Verbindung zu den Gemeindekirchenräten. 3 Soweit erforderlich, erteilen die beteiligten Gemeindekirchenräte die erforderlichen Vollmachten.
( 3 ) 1 Kommt es zu Meinungsverschiedenheiten innerhalb des Kirchengemeindeverbandes, wird der Kreiskirchenrat um Vermittlung gebeten. 2 Lassen sich die Meinungsverschiedenheiten auf diese Weise nicht klären, kann das Konsistorium um Vermittlung gebeten werden. 3 Dessen Entscheidung ist endgültig.
#

§ 5
Inkrafttreten

Diese Satzung tritt am 1. Oktober 2008 in Kraft.

#
1 ↑ Red. Anm.: Diese Satzung wurde durch die Kirchenleitung der Pommerschen Evangelischen Kirche am 1. Oktober 2008 beschlossen. Sie trat offenbar an Stelle der am 16. September 2006 beschlossenen vorherigen Satzung (ABl. 2008 Heft 1 S. 14).
#
2 ↑ Red. Anm.: Die ehemalige Ev. Kirchengemeinde Steinmocker ist seit dem 3. November 2009 Teil der Ev. Kirchengemeinde Krien (ABl. S. 121).