.

Hinweis
zur Zusammensetzung des Hauptbereichs
„Seelsorge, Beratung und ethischer Diskurs“ (Hauptbereich 2)1#

####
Die Zusammensetzung des Hauptbereichs 2 richtet sich nach dem gemäß Teil 1 § 47 Absatz 2 Satz 2 des Einführungsgesetzes vom 7. Januar 2012 (KABl. S. 30, 127, 234) in der jeweils geltenden Fassung weiterhin in Kraft befindlichen Kirchengesetz über die Errichtung des Hauptbereichs „Seelsorge, Beratung und ethischer Diskurs“ (Hauptbereich 2) vom 11. März 2008 (GVOBl. S. 110, 114, 134) – im Folgenden: HB-2-KG –.
Hiernach gehören dem Hauptbereich 2 folgende rechtlich unselbstständige Dienste und Werke an:
  1. der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt der Nordelbischen Ev.-Luth. Kirche mit Ausnahme derjenigen Organisationseinheiten, die nicht von der Nordelbischen Ev.-Luth. Kirche errichtet sind oder betrieben werden, und mit Ausnahme des Sachgebiets Konsumenten- und Konsumentinnen-Ethik,
  2. die Arbeitsstelle Evangelische Akademie-Arbeit in Nordelbien,
  3. die Evangelischen Studierendengemeinden.
Weitere rechtlich unselbstständige Dienste und Werke können dem Hauptbereich durch Beschluss der Kirchenleitung gemäß § 5 Absatz 2 Hauptbereichsgesetz vom 11. März 2008 (GVOBl. S. 110, 134) zugeordnet werden; vgl. Beschluss der Kirchenleitung der ehemaligen Nordelbischen Ev.-Luth. Kirche vom 1./2. Dezember 2008 über die Zuordnung der besonderen Seelsorgedienste Gefängnisseelsorge, Blindenseelsorge, Hörgeschädigtenseelsorge, Behindertenseelsorge (Theodor Schäfer-Berufsbildungswerk Husum, Herbert Feuchte Stiftung Heide), Polizeiseelsorge, Notfall- und Feuerwehrseelsorge, Motorradseelsorge (biker´s helpline) sowie die Festlegung des Arbeitsbereichs „Seelsorge und Beratung“ im Hauptbereich 2 als Kooperations- und Kontaktstelle für die folgenden seelsorgerlichen Arbeitsfelder: Krankenhausseelsorge, Altenpflege-Heimseelsorge, KDV/ZDL-Seelsorge, Flughafenseelsorge, Briefseelsorge und Circus- und Schaustellerseelsorge.
Rechtlich selbstständige Träger kirchlicher Arbeit (§ 6 des Hauptbereichsgesetzes) können dem Hauptbereich 2 gemäß § 3 Absatz 2 HB-2-KG nach Maßgabe vertraglicher Vereinbarungen angeschlossen werden.
Die mit der Fusion zur Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland übergeleiteten landeskirchlichen Dienste und Werke der ehemaligen Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs und der ehemaligen Pommerschen Evangelischen Kirche sind dem Hauptbereich 2 nach Maßgabe von Teil 1 § 47 Absatz 2 Satz 2 des Einführungsgesetzes durch Beschluss der Gemeinsamen Kirchenleitung zugeordnet. Abweichend von der Überleitung auf landeskirchlicher Ebene sind den Kirchenkreisen Mecklenburg und Pommern die in Teil 1 § 46 des Einführungsgesetzes genannten Dienste und Werke zugeordnet.
Nach der Selbstdarstellung des Hauptbereichs (Internetseite: http://www.nordkirche.de/nordkirche/dienste-und-werke/seelsorge-beratung-ethischer-diskurs.html) setzt sich der Hauptbereich 2 aus folgenden Diensten und Werken zusammen:
  • Seelsorge und Beratung
  • Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt
  • Evangelische Akademie der Nordkirche
  • Evangelische Studierendengemeinden
Die Redaktion
Oktober 2015

#
1 ↑ Red. Anm.: Die aktuelle, rechtsverbindliche Zusammensetzung des Hauptbereichs 2 wird von der Redaktion derzeit noch recherchiert.