.

Hinweis
zur Zusammensetzung des Hauptbereichs
„Gottesdienst und Gemeinde“ (Hauptbereich 3)1#

####
Die Zusammensetzung des Hauptbereichs 3 richtet sich nach dem gemäß Teil 1 § 47 Absatz 2 Satz 2 des Einführungsgesetzes vom 7. Januar 2012 (KABl. S. 30, 127, 234) in der jeweils geltenden Fassung weiterhin in Kraft befindlichen Kirchengesetz über die Errichtung des Hauptbereichs „Gottesdienst und Gemeinde“ (Hauptbereich 3) vom 11. März 2008 (GVOBl. S. 110, 115, 134) – im Folgenden: HB-3-KG –.
Hiernach gehören dem Hauptbereich 3 folgende rechtlich unselbstständige Dienste und Werke an:
  1. der Gemeindedienst der Nordelbischen Ev.-Luth. Kirche,
  2. das Gottesdienst-Institut Nordelbien,
  3. das Sachgebiet Kindergottesdienst des Pädagogisch-Theologischen Instituts der Nordelbischen Ev.-Luth. Kirche,
  4. das Sachgebiet Popular-Kirchenmusik des Nordelbischen Jugendpfarramts im Nordelbischen Jugendwerk,
  5. die Landesobfrau bzw. der Landesobmann und die Landesposaunenwartin bzw. der Landesposaunenwart oder die Landesposaunenwartinnen bzw. die Landesposaunenwarte der Posaunenmission.
Weitere rechtlich unselbstständige Dienste und Werke können dem Hauptbereich durch Beschluss der Kirchenleitung gemäß § 5 Absatz 2 Hauptbereichsgesetz vom 11. März 2008 (GVOBl. S. 110, 134) zugeordnet werden.
Weitere, dem Hauptbereich 3 zugeordnete rechtlich unselbstständige Dienste und Werke sind:
  • das Nordelbische Bibelzentrum gemäß § 3 Satz 1 der Rechtsverordnung über das Nordelbische Bibelzentrum vom 15. Juni 2011 (GVOBl. S. 214),
  • das Niederdeutsche Bibelzentrum St. Jürgen in Barth gemäß § 3 der Rechtsverordnung über das Niederdeutsche Bibelzentrum St. Jürgen in Barth vom 28. November 2013 (KABl. 2014 S. 8),
  • die Arbeitsstelle „Kirche im Dialog“ gemäß Nummern 2 und 13 der Vereinbarung zwischen der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs, der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche und der Pommerschen Evangelischen Kirche über die Errichtung und Finanzierung der Arbeitsstelle Kirche im Dialog vom 19. Januar 20112# und
  • die Greifswalder Bachwoche gemäß Beschluss der Kirchenleitung vom 11./12. November 2016.
Rechtlich selbstständige Träger kirchlicher Arbeit (§ 6 des Hauptbereichsgesetzes) können dem Hauptbereich 4 gemäß § 3 Absatz 2 HB-3-KG nach Maßgabe vertraglicher Vereinbarungen angeschlossen werden.
Die mit der Fusion zur Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland übergeleiteten landeskirchlichen Dienste und Werke der ehemaligen Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs und der ehemaligen Pommerschen Evangelischen Kirche sind dem Hauptbereich 3 nach Maßgabe von Teil 1 § 47 Absatz 2 Satz 2 des Einführungsgesetzes durch Beschluss der Gemeinsamen Kirchenleitung zugeordnet. Abweichend von der Überleitung auf landeskirchlicher Ebene sind den Kirchenkreisen Mecklenburg und Pommern die in Teil 1 § 46 des Einführungsgesetzes genannten Dienste und Werke zugeordnet.
Nach der Selbstdarstellung des Hauptbereichs (Internetseite: http://www.nordkirche.de/nordkirche/dienste-und-werke/gottesdienst-und-gemeinde.html) setzt sich der Hauptbereich 3 aus folgenden Diensten und Werken zusammen:
  • Gemeindedienst in Hamburg
  • Agentur für Missionarische Dienste in Greifswald
  • Gottesdienst-Institut in Hamburg und Reinshagen
  • Kindergottesdienst in Hamburg
  • Popularmusik (Zentrum Popularmusik) in Hamburg
  • Posauenenwerk Mecklenburg-Vorpommern in Barkow
  • Posaunenmission in Plön (Koppelsberg)
  • Kirchenmusikwerk
Freie Werke und zugeordnete Vereine und Verbände:
  • Haus der Stille in Bellin
  • Ansverus-Haus in Aumühle
  • Haus der Stille in Weitenhagen
  • Bibelzentrum in Barth
  • Plattdüütsch in de Kark in Wilster
Die Redaktion im Januar 2017

#
1 ↑ Red. Anm.: Die aktuelle, rechtsverbindliche Zusammensetzung des Hauptbereichs 3 wird von der Redaktion derzeit noch recherchiert.
#
2 ↑ Red. Anm.: Die Vereinbarung wurde nicht veröffentlicht.