.

Vertrag
über den Beitritt der
Deutschen Seemannsmission in Hamburg e. V. zum
Vertrag über die Zusammenarbeit zwischen der Nordkirche und Vereinen der Deutschen Seemannsmission

Vom 21. August 2018

(KABl. S. 392)

#

###
Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (im Folgenden: Nordkirche), vertreten durch die Erste Kirchenleitung, diese vertreten durch das vorsitzende und ein weiteres Mitglied,
und
Deutsche Seemannsmission in Hamburg e. V., vertreten durch den Vorstand,
und
  1. Deutsche Seemannsmission Hamburg-Altona e. V.,
  2. Deutsche Seemannsmission Hamburg-Harburg e. V.,
  3. Deutsche Seemannsmission Kiel e. V.,
  4. Deutsche Seemannsmission in Lübeck e. V.,
  5. Deutsche Seemannsmission Rostock e. V.,
  6. Deutsche Seemannsmission Westküste e. V.
jeweils vertreten durch ihren Vorstand,
schließen folgenden Vertrag:
#

§ 1

1 Der Verein Deutsche Seemannsmission in Hamburg e. V. bzw. dessen Rechtsvorgänger ist seit mindestens 1949 Mitglied des Diakonischen Werkes Hamburg – Landesverband der Inneren Mission e. V. 2 Er gilt daher gemäß Artikel 116 Absatz 1 dritte Alternative und Artikel 116 Absatz 2 Verfassung in Verbindung mit §§ 5 und 10 Absatz 1 Diakoniegesetz als der Nordkirche zugeordnet.
#

§ 2

Die Vertragsparteien sind sich darüber einig, dass der Verein Deutsche Seemannsmission in Hamburg e. V. als weitere Vertragspartei dem Vertrag über die Zusammenarbeit zwischen der Nordkirche und Vereinen der Deutschen Seemannsmission vom 20. Mai 2016 (KABl. S. 236) zwischen der Nordkirche und
  1. Deutsche Seemannsmission Hamburg-Altona e. V.,
  2. Deutsche Seemannsmission Hamburg-Harburg e. V.,
  3. Deutsche Seemannsmission Kiel e. V.,
  4. Deutsche Seemannsmission in Lübeck e. V.,
  5. Deutsche Seemannsmission Rostock e. V.,
  6. Deutsche Seemannsmission Westküste e. V.
beitritt.
#

§ 3

Der Verein Deutsche Seemannsmission in Hamburg e. V. erklärt hiermit seinen Beitritt zu dem Vertrag vom 20. Mai 2016.
#

§ 4

Dieser Vertrag tritt mit Bekanntmachung im Kirchlichen Amtsblatt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland in Kraft1#.
Hamburg, 21. August 2018
Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland vertreten durch:
Gerhard Ulrich
Der Vorsitzende der Ersten Kirchenleitung
Landesbischof
Bernhard Schick
Mitglied der Ersten Kirchenleitung
Torsten Jarrs
Dr. Hartmut Brosius
Deutsche Seemannsmission in Hamburg e. V.
Dr. Leon Ziemer
Thies Goldberg
Deutsche Seemannsmission Hamburg-Altona e. V.
Arne Wesseloh
Dr. Jan-Gerd Hagelstein
Deutsche Seemannsmission Hamburg-Harburg e. V.
Jochen Hinz
Hans-Georg Wiedorn
Deutsche Seemannsmission Kiel e. V.
Matthias Ullrich
Horst Geiger
Deutsche Seemannsmission Lübeck e. V.
Burkhard Müller
Bernd Röll
Deutsche Seemannsmission Rostock e.V.
Wolfgang Deters
Ursula Mazurek
Deutsche Seemannsmission Westküste e.V.

#
1 ↑ Red. Anm.: Der Vertrag trat am 1. Oktober 2018 in Kraft.